La Coruña

1. Tag/12 Uhr/Galizien

Nach 1133 Kilometern durch spanische Mondlandschaft im Landesinneren und zwei Stunden Schlaf empfängt uns Galizien mit Sonnenschein. Die Landschaft wird grüner und wir erreichen schließlich unseren ersten Stop: La Coruña – eine Hafenstadt an der Westküste mit rund 240.000 Einwohnern. Ein Teil der Stadt ragt wie ein Pilz ins Meer. Auf beiden Seiten wölben sich Buchten. Während eine Seite vom Hafen belegt wird, beglückt der Atlantik die andere Seite regelmäßig mit gewaltigen Wellen. Es braucht nicht die kleinen schwarzen Punkte im Wasser, um zu erkennen, dass es hier Surfer gibt. Ein Denkmal, die Skulpturen zweier Surfer auf ihren Brettern unter denen das Wasser hervor schießt, schmückt die Strandpromenade. Ein Zeichen dafür, dass Surfen Teil des Lebens der Menschen hier ist – eine Hommage an den Sport, die Leidenschaft, die Mensch und Ozean auf so unvergleichliche Weise verbindet.

Auf der Suche nach dem örtlichen Surfshop stehe ich an einer Ampel. Noch während der Rotphase schiebt sich eine triefend nasse Gestalt in Neopren und Shortboard unterm Arm durch die Wartenden, manövriert sich durch die fahrenden Autos und joggt weiter durch den abendlichen Verkehr zum eigenen Auto.

Im VAZVA-Surfshop angekommen treffe ich Oscar Vales. Oscar ist 25 und Mitinhaber des Ladens. Ich störe ihn beim Sortieren von T-Shirts. Braun gebrannt und mit einem makellosen Werbe-Grinsen steht er vor mir. „Ja ja“, sagt er, „die Wellen sind heut schon ganz nett, aber lass uns mal morgen treffen.“ Wir verabreden uns für 11 Uhr am nächsten Tag. Draußen wird es langsam dämmerig. Die Stadt wird ruhig. Jede Bar, jedes Restaurant lockt hier mit frischem Fisch und Meeresfrüchten. Die meisten Lokale bleiben leer. Es ist Nebensaison und die Touristenströme fehlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s